Testspiel-Erfolg gegen Germanen-Reserve

In einem abwechslungsreichen Testspiel kam unsere Mannschaft am Samstag zu einem 5:3-Erfolg über die Reserve des SV Germania Tangerhütte. Nach einer knappen 2:1 Pausenführung sah im zweiten Durchgang alles nach einem klaren Heimsieg aus, ehe die Gäste im Schlussgang noch auf 3:5 verkürzten.

Trotz der widrigen Witterungsbedingungen brauchten beide Teams keine lange Aufwärmphase. Schon nach zwei Minuten kam Ronny Pfeiffer aus spitzem Winkel zum Abschluss, setzte den Ball aber neben das Tor. Auf der anderen Seite machte es der auffällige Chris Rosentreter besser. Sein abgefälschter Schuss erwischte Stephan Heinert auf dem falschen Fuß und landete im Netz. Aber schon mit dem nächsten Angriff stellte Christian Lust wieder alles auf null.

In der Folge hatte unsere Elf mehr vom Spiel, spielte aber in Tornähe zu ungenau. Dennoch ergaben sich immer wieder sehr gute Möglichkeiten. Aber David Mielke per Kopf, Christian Kroll und Torsten Lotsch jeweils nach Pfeiffer-Zuspiel ließen sogar beste Chancen ungenutzt oder scheiterten am gut reagierenden Keeper Dennis Roussiere. Mit einem unglücklichen Eigentor sorgten dann die Gäste selbst für die 2:1 Führung unserer Mannschaft. Dennis Roussiere hatte eine Kroll-Flanke sicher abgefangen, stieß bei der Landung allerdings mit Mitspieler Florian Stiller zusammen und die Kugel trudelte über die Torlinie.

Auch im zweiten Abschnitt begannen beide Kontrahenten rasant. Erst verfehlte Stefan Schubert mit seinem Fernschuss das Gehäuse und wenig später zwang Germanen-Angreifer Heiko Bartels mit einem Schuss aus der Drehung Stephan Heinert zu einer Glanzparade. Ein schnell ausgeführter Einwurf von Ronny Pfeiffer leitete dann das 3:1 ein. Nach einem feinen Doppelpass mit David Mielke schob Stefan Schubert mit seinem schwachen linken Fuß das Leder in die lange Ecke. Kurz darauf hatte Christian Lust sogar das 4:1 auf dem Fuß. Nach einem Mielke-Solo konnten die Gäste den Ball nur halbherzig klären. Robert Bolle flankte genau auf unseren Torjäger, der zog aus der Drehung heraus sofort ab, doch Roussiere verhinderte mit einer tollen Fußabwehr den Einschlag. Und unsere Jungs gingen weiter fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. In Überzahl spielte Ronny Pfeiffer den Ball in den Rücken der mitgelaufenen Angreifer und leitete so den direkten Gegenzug. Aber auch die Gäste zeigten sich harmlos vor dem Tor und Stephan Heinert konnte die Situation klären.

Immer wenn unsere Elf schnell und direkt spielte wurde es gefährlich. So auch beim 4:1. Ronny Pfeiffer hatte an der Mittellinie den Ball erobert, spielte diesen dann in den Lauf von Christian Lust und unser Stürmer schloss trocken ab. Als Ronny Pfeiffer wenig später nach einem Schubert-Zuspiel sogar auf 5:1 erhöhte, deutet sich ein Kantersieg an. Aber die Germanen gaben sich nicht auf und schlugen zurück. Zwar verschoss Tim Reiter einen selbst herausgeholten Strafstoß, doch Chris Rosentreter und Benjamin Gill sorgten mit ihren schönen Treffern für Ergebniskosmetik.

Auch wenn in diesem Freundschaftsspiel noch viel Luft nach oben blieb, zeigten sich beide Vertretungen zufrieden mit der zusätzlichen Trainingseinheit. Für unsere Elf war es der einzige Test vor dem Rückrundenstart. Am kommenden Wochenende sind lediglich weitere Trainingseinheiten geplant, ehe dann am 16. Februar der Rossauer SV zum 16. Spieltag der Kreisoberliga zu Gast im Oskar-Ruhnke-Stadion ist.

 

VfB: Heinert - Böters, Meier, Kronfeldt, Lotsch, Schubert - Bolle (69. Strauß), Mielke, Pfeiffer, Kroll - Lust

 

Tore: 0:1 Rosentreter, 1:1 Lust, 2:1 ET, 3:1 Lust, 4:1 Schubert, 5:1 Pfeiffer, 5:2 Rosentreter, 5:3 Gill