Niederlage im letzten Test

Im letzten Testspiel vor dem Saisonstart verlor unsere Mannschaft am vergangenen Wochenende beim Landesklassenabsteiger Concordia Rogätz mit 1:2. Über die gesamte Spielzeit präsentierte sich unsere Elf dabei äußerst harmlos und ohne die nötige Leidenschaft. David Mielke erzielte in der Schlussphase den 1:2 Anschlusstreffer.

Es war eine Partie zum Vergessen und alles schon lange vor dem Anpfiff. Beim Aufwärmen verletzte sich Rudi Matterne am Fuß. Rudi spielte in der zweiten Hälfte, musste aber später zum Arzt, wo ein Bänderriss festgestellt wurde. Unmittelbar vor dem Anpfiff verbot dann Schiri-Assistent Stock, trotz anders lautender Absprache mit dem Schiedsrichter, dass in Testspielen übliche Mehrfachwechseln. Als er dann auch noch die Farbe der Stutzenhalter unserer Spieler monierte und diese sogar verbot, war die Stimmung schon vor dem ersten Pfiff unnötig gereizt.

In der Anfangsphase bestimmte unsere Elf das Spiel und kam sehr früh zu einer ersten guten Torchance. David Mielke gewann am gegnerischen Strafraum die Kugel, Robert Bolle setzte nach und Christian Lust kam zum Anschluss, scheiterte aber am Torhüter. Nach 18. Spielminuten setzte David Mielke einen Distanzschuss, nach einer Freistoßablage, weit über das Tor. Auch Stefan Schmilas verfehlte das Tor nach einem Konter und David Mielke köpfte eine Kroll-Flanke in die Arme des Keepers. Die Hausherren kamen in dieser Zeit zweimal zum Abschluss, brachten aber Nigel Kempchen nicht in Schwierigkeiten. Ronny Pfeiffer mit einem 18 Meterschuss und David Mielke erneut per Kopfball hatten vor dem Pausenpfiff weitere Möglichkeiten, blieben aber ebenfalls erfolglos.

Die zweite Spielhälfte lässt sich kurz zusammenfassen. David Mielke eröffnete mit einem Linksschuss und wenig später setzte Pierre Dobberkau einen Kopfball weit am Tor vorbei. Im Gegenzug ließ Concordia-Spielmacher Marten Wesemann die VfB-Defensive alt aussehen und schob überlegt zur Führung ein. Damit wendete sich das Blatt. Die Hausherren bekamen mehr und mehr Oberwasser, bei unseren Jungs lief nichts mehr zusammen. Zwar konnten Stephan Heinert und Torsten Bruns in der 58. Minute einen weiteren Treffer mit vereinten Kräften verhindern. In der 65. Minuten passierte es dann aber doch. Einen Rogätzer Konter klärte Florian Kronfeldt mit letztem Einsatz, doch den anschließenden Eckball verwertete der beste Rogätzer, Wesemann, zum 2:0.

Die Gegenwehr unserer Elf hielt sich auch nach dem zweiten Gegentreffer in Grenzen. Viel zu kompliziert und ungenau waren die Angriffsbemühungen. So mussten die Hausherren beim Anschlusstreffer schon ordentlich mithelfen. Einen bösen Querschläger erwischte Christian Lust und spielte sofort in den Lauf von David Mielke, der sicher verwandelte. In den letzten Minuten drängten unsere Jungs dann doch noch einmal auf den Ausgleich, blieben aber ohne weitere Torchance.

Nach 3 Testspielsiegen mit teilweise recht ansprechenden Leistungen war das eine mehr als traurige Vorstellung und eine Niederlagen die einige Fragen aufwirft. Die ersten Antworten gibt es sicher schon am kommenden Wochende. Dann bittet die Landeklasse-Elf von Blau-Gelb Goldbeck zum Pokalfight.

VfB mit letztem Test in Rogätz

Am Samstag absolviert unsere Elf ihr letztes Vorbereitungsspiel auf die in 2 Wochen beginnende KOL-Saison. Die Reise führt dabei erneut in den benachbarten Bördekreis zum SV Concordia Rogätz.

Durch ein dramatisches Saisonfinale mit 6 Niederlagen in Folge verspielten die Schwarz-Weißen im vergangenen Frühjahr einen komfortablen Vorsprung und stiegen als Tabellenvierzehnter aus der Landesklasse ab. Nach drei Jahren Landesklassen-Fußball heißt es nun Neuanfang in der Bördekreisliga. Anstatt Burg, Tangermünde oder Wolmirstedt heißen die Gegner dann Altenweddingen, Bregenstedt oder Dahlenwahrsleben. Um sich auf diese Aufgabe gut vorzubereiten absolvierten die Concordia-Kicker einen echten Testspiel-Marathon. Das Duell am Samstag ist bereits das 7. Testspiel für die Rogätzer. Fünf Siegen steht dabei nur eine Niederlage gegenüber. Die Partie gegen unsere Mannschaft ist für beide Teams die Generalprobe, bevor es am kommenden Wochenende im jeweiligen Pokalwettbewerb ernst wird.

Anpfiff auf dem Rogätzer Sportplatz ist um 15.00 Uhr.