VfB holt wichtigen Sieg im Kellerduell!

Dank einer bärenstarken ersten Halbzeit gewann unsere Mannschaft das wichtige Kellerduell beim SV Krüden Groß Garz mit 3:2. Nach den Treffern von Christen Welzin (2) und Stefan Schmilas führte die Bruns-Elf zur Pause verdient mit 3:0. In einer spannenden Schlussphase retteten unsere Jungs dann die Führung über die Zeit und durften am Ende den zweiten Saisonsieg bejubeln.

 

Im Spiel Vorletzter gegen Letzter begann unsere Mannschaft mutig und belohnten sich gleich mit dem ersten Angriff. Stefan Schmilas bediente vom rechten Flügel Christian Welzin und unser Torjäger köpfte perfekt über SV-Keeper Rubbert hinweg ins lange Eck (2. Minute).

Diese Führung tat unserer Mannschaft spürbar gut. Mit Tempo und Spielfreude setzten sie den Gegner weiter unter Druck. In der 6. Spielminute erhöhte Stefan Schmilas auf 2:0. Nach einem starken Solo von Daniel Brandenberger bediente Ronny Pfeiffer unseren Kapitän und der verwandelte per Direktabnahme.

Die Gastgeber wirkten geschockt und fanden kein Mittel gegen eine gut aufgelegte VfB-Elf. Unsere Mannschaft war überlegen und hätte schon früh den dritten Treffer nachlegen können. Doch Christian Welzin verfehlte erst knapp das Tor und traf wenig später mit einem feinem Heber nur die Unterkante der Torlatte.

Von den Hausherren war weiterhin nichts zu sehen. Ein Freistoß über das Gehäuse und ein abgefälschter Eckball waren noch am gefährlichsten. Auf der anderen Seite erhöhte Christian Welzin auf 3:0. Robert Bolle hatte auf dem rechten Flügel Platz und Zeit. Sein Rückpass fand unseren Stürmer, der dann Glück hatte, dass sich Torhüter und Libero behinderten und die Kugel so den Weg ins Tor fand (36.). Kurz vor der Pause war Ronny Pfeiffer sogar auf dem Weg zum 4:0, wurde aber irrtümlich vom Assistenten wegen Abseits zurück gewinkt.

 

Auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte schien unsere Elf klar auf der Siegerstraße. Die Gastgeber erkämpften sich zwar mehr Spielanteile, die besseren Möglichkeiten hatte aber weiterhin unsere Mannschaft. Allerdings fehlte in dieser Phase die Kaltschnäuzigkeit aus der Anfangsphase des Spiels.

Krüden kam dem Anschlusstreffer immer näher. Nach einem Eckball parierte erst Nigel Kempchen, den Nachschuss kratzte dann Stefan Schmilas von der Linie. Im Gegenzug verpasste Robert Bolle die Entscheidung, als er frei im Strafraum den Ball vertändelte. Nur wenig später wurde der Mittelfeldspieler vor dem eigenen Tor gebraucht. Bei einem Krüdener Eckball stand Robert goldrichtig auf der Torlinie und verhinderte so den Gegentreffer.

Der fiel dann aber in der 70. Minute. Nach Vorarbeit von Christopher Stark köpfte Daniel Jörke aus Nahdistanz ein. Die Hausherren waren plötzlich wieder im Spiel und drängten auf den Anschlusstreffer. Dem VfB gingen jetzt die Kräfte aus und damit die Kompaktheit völlig verloren. In der 80. Minuten war es John Neumann der mit einem Heber über Nigel Kempchen das 2:3 erzielte.

In der hektischen Schlussphase warf Krüden noch mal alles nach vorn. Unsere Elf konnte den Ball aber meist weit vom eigenen Tor weg halten und ließ so keine hochkarätige Ausgleichschance mehr zu.

Mit dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Mathias Bock stand dann der so wichtige erste Auswärtssieg fest. Mit nun 6 Zählern liegt unsere Mannschaft zwar weiter auf dem letzten Platz, konnte den Abstand zum rettenden Ufer aber etwas verringern.

Im Nachholspiel bei Lok Stendal II (Mittwoch 18:30 Uhr) und am kommenden Samstag in Schönhausen sollen möglichst weitere Punkte folgen.

 

VfB: Kempchen – Lust, Kroll, Proft, Lotsch – Meier, Schmilas, Pfeiffer, Bolle – Welzin, Brandenberger (76. Müller)

 

Tore: 0:1 Welzin (2.); 0:2 Schmilas (6.); 0:3 Welzin (36.); 1:3 Jörke (70.); 2:3 Neumann (80.)